29.1.11

TAGUNG - MARBURG VERSUS SÜDWESTDEUTSCHLAND. PHILOSOPHISCHE DIFFERENZEN ZWISCHEN DEN BEIDEN HAUPTSCHULEN DES NEUKANTIANISMUS

TERMIN:

Do. 30. Juni 2011 - Sa. 02. Juli 2011

ORT:

Die Tagung findet im Gasthaus "Ziemowit" in einem schön gelegenen Kurort namens Ustroń im Raum Katowice/Krakau statt.

REFERENTEN UND REFERATE:

M. Ferrari (Turin) – Zwei Wege des Neukantianismus: Cassirer und Rickert

S. Höger (Karslruhe) – Das Irrationale im Marburger oder Südwestdeutschen Neukantianismus

Ch. Krijnen (Tilburg) – Der Ursprung des Denkens im Marburger und südwestdeutschen Neukantianismus

T. Kubalica (Katowice) – Die Abbildtheorie im Marburger und südwestdeutschen Neukantianismus

M. de Launay (Paris) – Geschichtsphilosophie im Marburger und südwestdeutschen Neukantianismus

S. Luft (Milwaukee) – Kultur in Marburg und Baden

R. Munk (Amsterdam) – Das Unendliche bei Cohen und Cohn

A. Noras (Katowice) – Philosophiegeschichte als Problem der Marburger und südwestdeutschen Neukantianern

E.-W. Orth (Trier) – Der Neukantianismus und die Wirklichkeit als Kultur

S. Paulson (Kiel/St. Louis) – Kelsen im Spiegel der Marburger und Badener Rechtsphilosophie

H. Wiedebach (Zürich) – Hönigswalds Monadologie versus Cohens Ursprung

T. Wyrwich (München) – »Intellektualismus« versus »Primat« der praktischen Vernunft? Zu einer möglichen Spannung zwischen Hermann Cohens und Heinrich Rickerts Auffassung von Wollen und Sollen

K.-W. Zeidler (Wien) – Zur Vorgeschichte der Marburger und südwestdeutschen Schule: Die Kontroverse zwischen Trendelenburg und Kuno Fischer

STRUKTUR:

Referat - Diskussion (Angaben über die vorgesehene Redezeit erfolgen später).

SPRACHE:

Die Tagungssprachen sind deutsch und englisch

FRAGE:

Für organisatorische Fragen aller Art wenden Sie sich bitte an Dr. T. Kubalica. Informationen zur Tagung sind auch auf einer Internetseite (hier) bereitgestellt.

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza