18.10.09

Hermann Cohen und Heinrich Barth. Im Spannungsfeld von Ursprungs- und Existenzphilosophie

Kolokwium Hermann Cohen-Gesellschaft (Zurych) oraz Heinrich Barth-Gesellschaft (Bazylea) - 31. października 2009 (godz. 10.15 -17) w Philosophisches Seminar (Nadelberg 6-8) w Bazylei.

Zaproszenie oraz program kolokwium

Program spotkania:


1. Sitzung (10.15 - 13 Uhr)

Hermann Cohen:

Logik der reinen Erkenntnis (2. Aufl., 1914, Werke, Bd. 6)
Einleitung VII, Abs. 2-5, S. 25-31
Die Urteile der Denkgesetze, Erstes Urteil, Abs. 3-5, S. 81-85
Beschluss und Begrenzung I, Abs. 5-6, S. 587-589

Religion der Vernunft aus den Quellen des Judentums (2. Aufl., 1929)
Kap. III: Die Schöpfung, Abs. 1-12, S. 68-77

Impulsreferat: Prof. Dr. Pierfrancesco Fiorato


Heinrich Barth

Hermann Cohens religionsphilosophische Schriften, in: Blätter für deutsche Philosophie
1931, S. 110-115

Gotteserkenntnis, in: Anfänge der dialektischen Theologie, hg.von J. Moltmann, Bd. 1,
München 1985/87 (1962/63), Kap. III., S. 236-240

Antwortreferat: Dr. Kirstin Zeyer

2. Sitzung (14.15 - 17 Uhr)

Heinrich Barth

Philosophie der praktischen Vernunft (Tübingen 1927)
S. 91 („Für die erfolgreiche Durchführung ...“) bis S. 101 („... und die Mitwelt“)
S. 271f.: VIII. Das Problem der Freiheit, Abs. 1-2
S. 288 („Eine Kritik von Kants Freiheitslehre ...“) bis S. 290 („... Behauptung nicht
vorzuschreiten wagen“)

Impulsreferat: Dr. Christian Graf

Hermann Cohen

Ethik des reinen Willens (2. Aufl., 1907, Werke, Bd. 7)
Kap. 3, S. 173 („Wie es der Affekt anfängt ...“) bis 178 („... und das Wollen zustande
kommt.“)
Kap. 8, S. 408 („Hier liegt die poetische Schranke ...“) bis 411 („... Anteil an der
Ewigkeit gewänne.“)

Antwortreferat: Prof. Dr. Helmut Holzhey

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza